Projekte
Projektphasenmodell

Software-Projekte werden bei arxes-tolina in fünf Phasen realisiert:

Projektierungsphase

In der Projektierungsphase wird zunächst ein grober Rahmen der gewünschten Funktionen festgelegt. Oft ist die Aufgabenstellung eines Softwareprojekts so komplex, dass zu Kostenrahmen, Realisierungszeitraum und Leistungsumfang zu diesem Zeitpunkt keine exakten Aussagen möglich sind. Deshalb wird der Leistungsumfang in der nächsten Phase weiter spezifiziert und als Projektziel festgelegt. Auf Grundlage des groben Rahmens erstellen wir ein erstes Angebot, durch das der Kunde schon zu diesem frühen Zeitpunkt weiß, auf welche Projektgrößen er sich einstellen kann.

Spezifikationsphase

Mit der Auftragserteilung (oder Teilbeauftragung) beginnt die Spezifikationsphase. Diese hat folgende Leistungsmerkmale:

  • Organisationsberatung
  • Ist- und Soll-Analyse
  • Konzepterstellung
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Funktionsspezifikation bzw. Pflichtenheft

Am Ende dieser Phase erstellen wir ein detailliertes Angebot mit einem eindeutig definierten Leistungsumfang. Je nach Kundenwunsch fällt der Detail-Grad  unterschiedlich aus. Ein sehr ausdifferenziertes Angebot bietet zwar optimale Planungssicherheit, bedeutet aber gleichzeitig auch einen hohen Zeitaufwand in der Spezifikation. Wir empfehlen eine Spezifikation der Funktionen, die den tolina-Entwicklern gewisse Freiräume zum späteren Ausgestalten der Details lässt.

Realisationsphase

In der Realisationsphase werden die gewünschten Funktionen programmiert und die einzelnen Komponenten zu einer funktionierenden Softwarelösung zusammengesetzt. Bei komplexen Projekten werden die Schlüsselfunktionen der späteren Anwendung in Prototypen programmiert. Anschließend wird gemeinsam geprüft, welche der Funktionen durch die Prototypen bereits abgedeckt werden. Aus diesen Tests ergibt sich die weitere Vorgehensweise.

Einführungsphase

In dieser Phase wird die Software gemeinsam mit den zukünftigen Anwendern auf ihre Eignung geprüft. Zudem werden letzte Feinarbeiten ausgeführt. Parallel dazu installieren wir die Software und schulen die Administratoren. Der wichtigste Teil der Einführungsphase ist die Inbetriebnahme der Anwendung im Echt-Betrieb, also der Produktivgang. Dazu schulen wir die zukünftigen Anwender ausführlich in der Bedienung der Software. Zur theoretischen Einweisung bieten wir eine praktische Betreuung an, die sich in dieser Phase schon oft bewährt hat. Mit der Schulung ist diese Phase abgeschlossen.

Wartungsphase

Zur Wartungsphase gehören:

  • das Anpassen an sich ändernde Rahmenbedingungen (technisch, fachlich, organisatorisch)
  • das Unterstützen der Anwender und Administratoren bei Fragen zum Betrieb und zur Konfiguration der Anwendung

Übersteigt der voraussichtliche Umfang der Anpassungen einen gewissen Rahmen, wickeln wir diese Aufgabe als eigenes Projekt ab.

Kontakt

Sie wollen mehr über unser Know-how im Bereich Software-Projekte erfahren? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.