KommInso
KommInso 2

KommInso 2 identifiziert automatisch Personen, die bei Kommunen verschuldet und gleichzeitig von Insolvenzen betroffen sind.

Im Fall einer Schuldner-Insolvenz sind Forderungen beim Insolvenzverwalter anzumelden, auch wenn die Ertragsquote meist nur im einstelligen Prozentbereich der Ursprungsforderung liegt. Dies ist häufig nur mit hohem manuellen Aufwand möglich.

Funktionsweise

Um die Schuldner zu identifizieren, die von einer Insolvenz betroffen sind, wird ein täglicher Abgleich der bundesweit veröffentlichten Insolvenzmeldungen und Insolvenzfolgemeldungen mit den offenen und niedergeschlagenen Forderungen der Kommune durchgeführt. Dieser Abgleich verläuft vollautomatisch.

Das Ergebnis ist eine Trefferliste von Forderungen, bei denen die für die jeweilige Kommune relevanten Schuldner von einer Insolvenz betroffen sind. Durch einen Import lassen sich diese Daten leicht in die vorhandene Vollstreckungssoftware zur weiteren Bearbeitung übernehmen. Auch eine Benachrichtigung der Fachämter kann vollautomatisch aus KommInso 2 heraus erfolgen.

Nutzen

KommInso 2

  • sorgt durch die automatische Erkennung insolventer Schuldner dafür, dass Forderungen rechtzeitig beim Insolvenzverwalter angemeldet und keine Veröffentlichungen und keine Folgemeldungen mehr übersehen werden
  • senkt den Einsatz personeller, zeitlicher und finanzieller Ressourcen
  • erspart die Suche im Internet nach relevanten Insolvenz-Meldungen

Kontakt

Sie interessieren sich für KommInso 2? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, Ihnen zu helfen.